Der Giersch - heilendes Kraut aus unseren Wäldern Der Giersch - heilendes Kraut aus unseren Wäldern

unsere Frühjahrsempfehlung - Giersch

Der Frühling ist ein absoluter Segen und wir wollen ihn in vollen Zügen geniessen. Die meisten von uns zieht es sofort nach draußen, aber wir sind dabei vielleicht auch etwas zu leichtsinnig. Dann kann es einen doch wieder umhauen und eine Blasenentzündung oder ein Husten sind statt Frühblühern im Haus. Dieses Problem kann, wie fast jedes, mit einem Kraut aus unseren Wäldern und Gärten bekämpft werden. Der Giersch hilft uns dabei. Als frischer Tee zubereitet und mehrmals täglich konsumiert, sollten die Blasenentzündung und der Husten bald Geschichte sein. Dabei hat man noch einen weiteren positiven Effekt, denn der Giersch wirkt auch sehr entschlackend. Somit hilft uns dieses feine Kraut auch beim Erreichen der Sommerfigur. Wem der Tee nicht reicht, der kann Giersch auch als Salat in frischer Form oder zum Kochen verwenden. Also: ob heilend oder entschlackend, der Giersch ist, wie auch der Löwenzahn, kein Fluch im Garten. Man sollte sich über ihn freuen, ihn fleißig ernten, verarbeiten und konsumieren. Weitere Tipps findet ihr im Internet :-)

Nach oben

Unser Newsletter

Jetzt anmelden!

Erhalte Neuigkeiten zu unseren Touren, Tipps zu Veranstaltungen und Wissenswertes über Deine Stadt.

Suche

Kontakt

Mobil: 01717602060
Festnetz: 034123409676
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier gibt es mehr zu *betourt.

Facebook Twitter            Xing g+ youtube